“….Die Linken und die nicht ganz so Linken…” Die Fehler der Frauendemo heute

Kann/ Darf Feminismus sexy sein? Ja.

Noch ein paar kleine Anmerkungen, auch auf den Post “Is feminism dead?” zu der Frauendemo “AUS! Aktion Umsetzung Sofort. Demonstration für Frauenrechte” heute.

Dass sich viele Frauen vom Feminismus abwenden oder ihn als lächerlich empfinden (eigentlich ironisch so nebenbei, dass Feminismus einen männlichen Artikel hat) liegt natürlich auch am Feminismus selbst. Bei der heutigen Demonstration wird Feminismus geichgesetzt mit politisch linker Einstellung oder  Asyl-Politik. Eine Rednerin redet gar von “einer Frauensolidarität bei der Linke und nicht ganz so Linke zusammenhalten sollen”. Diese Aussage ist in sich in ein Widerspruch. Man muss doch nicht links sein um Feministin zu sein. Feminismus ist ein eigenständiges Thema und hat nichts mit politischer Ideologie zu tun: man kann auch (Partei)unpolitisch sein, kapitalistisch, kommunistisch oder ganz eigene politische Ideen haben. Feminismus hat auch nichts mit Religion zu tun: man kann Christin sein, aber auch islamisch, atheistisch und trotzdem Feministin.

Dann wird gegen den Kapitalismus gewettert und Zettel verteilt die einen Anti-Konsum Mittwoch propagieren (again: das hat NICHTS mit Feminismus zu tun). Eine Rednerin begrüßt die Demonstranten mit “Liebe Frauen, Mädchen und Lesben” und was ist mit den Männern, die ebenfalls demonstriert haben? Damit präsentiert sich der Feminismus genau in der Form, die allen schon zum Hals raußhängt. 

Die ÖVP war eigentlich die einzige Partei (die KPÖ, die Grünen und die SPÖ waren ebenfalls vertreten) die meiner Meinung nach realistische, wichtige und kaum ideolgisch aufgeladenen Ideen hatten. Ich will hier nicht im Besonderen die ÖVP unterstützen (zumal die Tiroler ÖVP es tatsächlich geschafft hat ein sexistisches und frauendiskriminierendes Video als Werbung für “die Frauen der ÖVP” veröffentlicht haben siehe Video weiter unten) aber bei dieser Demo haben Frauen für die ÖVP demonstriert, die selbstbewusst und entschlossen ihre Frauen-bezogenen Forderungen gezeigt haben ohne auf Themen wie dem Kampf mit den “Schönheitsvorstellungen” (also ungeschminkt, unrasiert, unfrisiert und “bequem” bekleidet), Rassismus und Kapitalismus herumzureiten.

Man kann übrigens auch Feministin sein wenn man gerne hohe Schuhe trägt und die “böse” Make-up Industrie unterstützt. Feministinnen, die ihre Anliegen über solche Oberflächlichkeiten definieren, haben meiner Meinung nach nicht verstanden worum es geht: es geht darum so frei zu sein, dass man sich so kleiden, schminken oder auch nicht schminken kann wie frau es selbst möchte.

Natürlich sind Rassismus, Homo-Phobie und die Frage welches politische System gerecht wäre wichtige Themen. Man sollte  diese aber nicht mit Feminisimus vermengen. Zuviele Frauen und Männer fühlen sich dann nämlich nicht vom Feminismus verstanden, repräsentiert und kehren ihm folglich den Rücken zu. 

Viele Rednerinnen wetterten stark gegen Fekter (übrigens auch eine Frau) wegen ihrer fragwürdigen Asyl und  Immigranten-Politik und riefen zu einer Demo gegen sie auf. Das war meiner Meinung fehl am Platz. Asyl Politik betrifft natürlich auch Frauen aber nicht spezifisch Frauen als soziale Gruppe. Was soll das also?

Manche Forderungen sind auch etwas …naja …

“Kaiserschnittwahn”, “Hausgeburten”.. ähem…nehmen wir uns eine Sekunde Zeit um allen Frauen zu gedenken, die damals als Kaiserschnitte nicht möglich waren sterben mussten. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Hausgeburten, wohlgemerkt in nicht-sterilen, schlecht-ausgerüsteten Räumlichkeiten unterstützt werden sollen.

Islam und Feminismus-  nicht als Widerspruch: für viele noch gewöhnungsbedürftig.

Angeblich wären 20 000 Demonstranten erwartet worden, es waren aber wohl doch nicht ganz soviele.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s