“Lass uns zusammen einen Film machen, ich steige dann irgendwann aus”

CHRIGO

Chrigo ist sicher einer der berührendsten  und besten Filme, die ich dieses Jahr gesehen habe. Er ist schon ein bisschen älter aus dem Jahr 2007 und ist eine Dokumentation über Christian Ziörjen, der im Alter von 21 Jahren an einem Tumor im Nacken erkrankt (Ewing-Sarkom) und den Kampf gegen die Krankheit verliert. Christian filmt zunächst selbst, später übernimmt sein bester Freund Jan Gassmann, der in den letzten Wochen bei ihm im Krankenhaus wohnt. Obwohl das Thema im Grunde sehr traurig ist, schafft der Film eine überaus positive und lebensbejahende Aussage rüberzubringen.

Der Film spielt in der Schweiz und es wird Schweizer Deutsch gesprochen. Das ist manchmal ein bisschen schwer zu verstehen und ich war ziemlich froh über die Untertitel. Die Filmmusik ist genau wie die Schnitttechnik und der Handkamera-Stil ein kleines Meisterwerk in sich und gibt dem Film den speziellen Rahmen, den das Thema verlangt. 

Chrigo wurde  mit dem Zürcher Filmpreis, dem Berner Filmpreis und mit dem Preis der ökumenischen Jury bei der Berlinale ausgezeichnet.

Den Trailer kann man hier ansehen.

Source: http://www.chrigufilm.com/index.html

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s